Karin Seemayer „Die Sehnsucht der Albatrosse“

Titel: Die Sehnsucht der Albatrosse
Autor: Karin Seemayer
Erscheinungsdatum: 15.07.2014
Wo erhältlich: Books2read, Amazon, Thalia, Hugendubel und alle gängigen online Shops
Geschätzte Seitenanzahl: 397

Bis zum 5. August gibt es auf „bloggdeinbuch“  Rezensionsemplare für Blogger:

https://3c.web.de/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.bloggdeinbuch.de%2Fbuch%2F818%2F%3Fref%3Dpromos-curr-all-restricted-pos4

Cover FB
Hallo Karin!
Erzähle uns doch erst einmal ein bisschen über dich:

Ich bin 54, lebe seit 20 Jahren im Taunus, zusammen mit Mann, einem Sohn von 22 und zwei Töchtern von 20 Jahren (aus dem „zweiten“ Kind wurden zwei Kinder), einem Hund, drei Meerschweinen und acht griechischen Landschildkröten.
Von Beruf bin ich Reiseverkehrskauffrau und in unserer kinderlosen Zeit waren mein Mann und ich viel unterwegs. Mit drei kleinen Kindern fehlte es dann an Zeit, Geld und Nerven für größere Reisen.
Inzwischen sind wir wieder öfter unterwegs.
Ich habe zwar früh angefangen zu schreiben, hatte dann aber eine lange Pause, erst wegen des Jobs, dann wegen der Kinder. Vor ca. vier Jahren habe ich meine alten Texte wieder mal gelesen, die meisten fand ich allerdings – naja. Aber einige gefielen mir dann doch ganz gut, unter anderem die Grundidee zur „Sehnsucht der Albatrosse“.
Plötzlich packte mich die alte Leidenschaft wieder, ich begann zu schreiben und zu recherchieren, und ja – da ist es nun, mein Debüt.

Wir würden gerne mehr über dein Werk erfahren. Um was genau geht es denn?

1904
Die gefeierte Opernsängerin Sarah hat mit Männern nichts mehr im Sinn.
Doch dann landet sie als Schiffbrüchige ausgerechnet auf dem Robbenschoner, dessen Kapitän, John Brandon, ihre verloren geglaubte Jugendliebe ist. Dort muss sie nicht nur ihr gewohntes Leben über Bord werfen und sich in einer Welt zurechtfinden, in der nur Stärke und Härte zählen, sondern entdeckt auch, dass jahrelang unterdrückte Gefühle eigene Wege gehen können, jenseits von Vernunft und Interessen.
Denn nicht nur Brandon bringt sie aus dem Gleichgewicht. Mehr und mehr fühlt sie sich zu dem Matrosen Peer Svensson hingezogen. Seine Geschichte von dem geheimnisvollen Flug der Albatrosse berührt sie ebenso wie sein Mut. Auf der Fahrt durch das stürmische Eismeer will sie mit ihrer Vergangenheit abschließen. Doch als die Robbenjagd erfolglos bleibt, kommt es zu einer blutigen Auseinandersetzung. Plötzlich steht Sarah zwischen den Fronten des Kapitäns und der Mannschaft – zwischen John und Peer …

Wieso gerade historische Romane und nicht zeitgenössische? Was fasziniert dich so an vergangenen Jahrhunderten?

Sarahs Geschichte spielt ja 1904, so lange ist das noch gar nicht her. Es war eine faszinierende Zeit, in der sich gerade für Frauen viel verändert hat. Einerseits wurde von ihnen immer noch erwartet, dass sie heiraten – oft eine arrangierte Verbindung, andererseits gab es Frauen wie Hope Bridges, die Medizin studierten, wie Sarah Bernhard, die Schauspielerin, die so lebte und liebte, wie sie wollte.
Isadora Duncan entdeckte den Ausdruckstanz, Mata Hari hatte ihre ersten Auftritte.

 

Wir würden gerne etwas mehr über die Charaktere erfahren, die du geschaffen hast. Gibt es besondere Eigenschaften, die deine Protagonisten auszeichnen?

Sarah ist eine intelligente Frau, die mehr vom Leben möchte, als heiraten und Kinder kriegen. Sie scheitert zunächst und muss eine arrangierte Ehe eingehen.
Erst nach dem Tod ihres Mannes kann sie einen Teil ihre Träume verwirklichen und hat als Opernsängerin Erfolg. Sie ist sehr pragmatisch, macht das Beste der jeweiligen Situation. Doch im Laufe der Jahre geht sie immer wieder Kompromisse ein, bis sie sich in gewisser Weise selbst verloren hat.

Peer ist Seemann aus Leidenschaft, nicht sesshaft, ein Zugvogel. Er träumt davon, Steuermann zu werden. Er hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, sagt, was er denkt und steht kompromisslos für sich und seine Werte ein, egal, was es ihn kostet.

Brandon hat sich aus einfachsten Verhältnissen seinen Weg nach oben erkämpft.
Er ist zäh, rücksichtslos, berechnend, desillusioniert.
Will möglichst viel Geld machen, bevor die Robbenjagd endgültig verboten wird, und ist bereit, diesem Ziel alles unterzuordnen und jedes Risiko einzugehen.

Sind weitere Werke in dieser Richtung geplant?

Zwar ist „Die Sehnsucht der Albatrosse“ in sich abgeschlossen, aber ich bin oft gefragt worden, wie es mit Sarah und ihrer neuen Liebe weitergeht. Ich habe auch eine Idee dazu und schon einige Kapitel geschrieben.

Einen historischen Roman zu schreiben, bedarf sicher allerhand Recherche. Verrätst du uns, wie lange du daran geschrieben hast?

Etwas über drei Jahre, wobei ich bestimmt ein Drittel dieser Zeit für Recherche gebaucht habe.

Vielen Dank für deine Buchvorstellung und weiterhin viel Erfolg!
Ebenfalls vielen Dank

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: